StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Wegen Veränderungen des Forums können wir zurzeit keine Partnerschaftsanfragen bestätigen. Wir bitten um Verständnis und Geduld.

Teilen | 
 

 Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Celine Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.05.15

BeitragThema: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 3:32 pm

Sommer 2012


Es war Samstag und was ein Glück hatte ich heute mal nichts zutun. Weder meine Mom tyrannisierte mich mit weiteren Zaubersprüchen, noch nahmen mich die Cheerleader in Anspruch. Stattdessen saß ich im Grill und grinste Matt Donavan verschmitzt an. "Vergiss es, Cece. Egal wie lange du auf den Alkohol starrst, du wirst nix bekommen. Wie alt bist du? 17?", erwiderte er grinsend und ich stöhnte. "Ach Matt, komm schon. Nur ein kleines bisschen.", quengelte ich und fuhr mir durch mein blondes Haar. Doch er lehnte ab mit der Begründung, er wolle nicht seinen Job verlieren. Na super! Und ich wollte lediglich meinen Abend allein genießen. Unter der Woche hatte ich nie Zeit und ich war zu jung für einen Club. Gefälschter Ausweis? Nicht minder Kleinstadt namens Mystic Falls. Hier kannte jeder jeden und das, auch wenn ich nicht mein komplettes Leben hier verbracht hatte.
Matt schob mir eine Cola rüber und sah mich lächelnd an. "Wo sind deine Freundinnen? Du bist doch nie alleine.", stellte er matt fest und ich zuckte mit den Schultern. "Sie haben keine Zeit. Und Nachhause will ich nicht, meine Eltern sind meine Brüder besuchen. Sehe ich so aus, als ob ich meine Abende alleine Zuhause verbringen würde?", ich lachte und nippte an meiner Cola. Naja, die Vorstellung Zuhause zu sitzen war auch nicht schlimmer als alleine im Grill zu sein. Zuhause konnte ich vielleicht doch etwas lernen oder lesen. Sachen die ich nur tat, wenn niemand da war. Schließlich hatte ich nicht das Bedürfnis wie ein Nerd zu wirken. Lieber gab ich mich als die dumme, blonde Cheerleaderin aus.
Seufzend schob ich mein Glas zwischen meinen Händen hin und her. Im Grill war nichts los und wahrscheinlich wäre es ein guter Plan, zu gehen. Aber aufraffen konnte ich mich dazu auch nicht. Es war so selten, dass ich an einem Samstag Langeweile besaß.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kol Mikaelson

avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 12.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 4:00 pm

Langsam aber schwungvoll stieß der Urvampir die Tür zum Grill auf und trat ein. Er hatte ein selbstgefälliges Grinsen aufgesetzt und lief an die bar. Der Barkeeper, der ihn noch kannte, wirkte nicht erfreut den Urvampir zu sehen. Guten Tag. Was darf ich ihnen bringen? meinte er freundlich. "Matty jetzt tu nicht so als würdest du mich nicht wiedererkennen. Kol? Kol Mikaelson? Urvampir?" grinste er. Kol grinste zu der Blonden hinüber die anscheinend keinen Alkohol bekam. Er bestellte mir eine Ganze Flasche Scotch und Bourbon. Matty brachte sie ihm natürlich ohne zu Klagen, da er wusste, dass Kol stärker war als alle Normalen Vampire zusammen. Kol lächelte und nahm noch ein Glas, ehe er begann, die Halbe Flasche zu Exen. Er trank einfach den Bourbon aus der Flasche. Die Leute, die ihn ansahen, starrten ihn an aber kol grinste nur. Er kippte die Ganze Borubon flasche, ließ aber die Blonde nicht aus seinem Blick. Matty wirkte angespannt.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Celine Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 4:13 pm

Einige Plätze entfernt von mir ließ sich ein Mann nieder. Er sah gut aus, keine Frage. Doch er wirkte unglaublich überheblich und Matt schien angst vor ihm zu haben. Ohne Wiederrede gab dieser ihm genug Alkohol für eine große Gruppe Menschen. Wahrscheinlich war es ein Vampir, kein Wunder.
Ich wandte den Blick von dem Mann ab, als Matt zu mir kam. "Ach und ich bin nicht 17 inzwischen bin ich 18.", meinte ich gelangweilt und sah ihm in die Augen. Matt lächelte sanft und schüttelte den Kopf. "Damit bekommst du trotzdem keinen Alkohol, Süße." Ich seufzte, grinste ihn aber an. Sein Blick hatte sich schnell verändert und wieder tauchte diese Angst auf. Wieso hatte er solche Angst vor dem wahrscheinlichen Vampir? Hier durfte er uns doch nichts antun. "Cece, bitte geh. Der Typ sollte Abstand von dir halten. Glaube mir, ich kenne ihn. Mit dem ist nicht zu spaßen.", meinte er besorgt und ließ den Vampir nicht aus den Augen. Doch mich interessierte das nicht sonderlich. Ich würde mich nicht von irgendjemandem hier verscheuchen lassen. Aber natürlich fühlte ich mich eingeschüchtert von dem Blick des Vampirs. Vampire waren nicht wirklich meine Lieblingswesen. Nur Jannik hatte ich toleriert, er war mein Freund gewesen. Ihm hatte ich vertraut, schließlich war er wirklich lieb und freundlich. Doch der Vampir hier, strahlte das komplette Gegenteil aus. "Matt? Was hat er getan?", fragte ich ihn und runzelte leicht die Stirn. Er wusste, dass ich eine Hexe war. Aber wahrscheinlich sollte ich es trotzdem nicht herausfordern. Vampire waren schrecklich launisch.
Mein Blick huschte wieder zu dem Vampir, den würde ich nicht aus den Augen lassen. Das konnte sonst mein Todesurteil sein, denn wer wusste ob er sich wirklich an die Regeln hielt?

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kol Mikaelson

avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 12.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 4:24 pm

Kol stand auf und ging zu der Blonden die sich fragte was er gemacht hatte. "Darling diese frage ist leicht beantwortet. Ich bin ein Massenmörder den Regeln nicht im Geringsten interessieren. Also würde ich auf Matty hören und hier verschwinden. Auch wenn du eine Hexe bist." meinte Kol überfreundlich zu ihr. Wenn er ihr jetzt seinen Namen sagte, würde sie wahrhscheinlich, wie alle anderen, davon rennen oder ihm die Stirn bieten. Wahrscheinlich würde beides mit ihrem Tod enden. Kol seufzte theatralisch und trank die Scotchflasche auf Ex. "Also ich würde jetzt verschwinden, kleine Hexe" meinte er gelangweilt. Matt nickte nur. Kol lächelte gefakt und kippte die Nächste Flasche, die er sich von Matt bringen ließ. Die leute wurden unruhig und die Vampire die hier waren, starrten ihn ängstlich und ehrfürchtig an.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Celine Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 4:37 pm

Der Vampir kam zu mir und versuchte mir - was versuchte er überhaupt? Mir Angst einzujagen? Konnte er vergessen. Gerade als ich ihm etwas an den Kopf werfen wollte, packte mich Matt am Arm und warf mir einen bösen Blick zu. "Vergiss es. Sei bloß still.", warnte er mich und ich entriss mich seinem Griff. Ich brauchte einen Blick, bis ich alle Gedanken in meinem Kopf geordnet hatte. Gerne hätte ich etwas gesagt, aber wahrscheinlich wäre das wohl mein sicherer Tod. Seufzend verdrehte ich die Augen. "Na dann. Was ein Glück, dass ich eh nicht sonderlich scharf auf die Anwesenheit von einem Blutsauger bin. Viel Spaß beim Trinken.", ich schüttelte den Kopf und machte mich daran zu gehen.
Wieso musste ich gehen und jeder andere dort drin durfte bleiben? Die gespielte Freundlichkeit konnte sich der Vampir sparen, das interessierte mich herzlich wenig. Aber wohin sollte ich jetzt gehen? Das war die Frage, die sich in meinem Kopf abspielte als ich draußen war. Da Emma keine Zeit hatte, machte ich mich langsam auf den Weg nachhause. Mein Auto hatte ich Zuhause gelassen, schließlich wollte ich eigentlich etwas trinken. Hätte ich geahnt, dass ich nur Cola bekam, wäre mein Auto praktischer gewesen.
Und so stapfte ich langsam Richtung Hexen Quarter, auch wenn der Weg weit war. Etwas besseres hatte ich nicht vor und Matt würde mich wohl kaum Nachhause fahren wollen. Mal davon abgesehen, dass er durch sein Alter noch nicht in unser Quarter kommen durfte. Wieso musste dieser Vampir genau heute herkommen? An dem Tag an dem ich rein gar nichts zutun hatte. Er hatte mir damit meine letzte Beschäftigung genommen und dafür hasste ich ihn. Mal davon abgesehen, dass er nicht wirklich wie der Sympath in Person erschien.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kol Mikaelson

avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 12.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 5:19 pm

"blutsauger? Ach komm schon.. ich bin doch kein Blutsauger!" fauchte er leise und exte die Flaschen, eher ohne zu Schwanken, aus dem grill lief. Er lief der Blonden hinterher und hielt sich immer versteckt. Er hatte interesse an dem Mädel gefunden. Warum auch immer. Er lächelte und sprang von dach zu dach und beobachtete sie. Wie eine Fledermaus sprang er durch den Himmel ohne einen Mucks zu machen. Nicht mal beim Aufprall auf einem neuen Dach machten Kols füße ein Geräusch. Der Urvampir bekam rote Augen und setzte sich in einen Baum vor der Jungen hexe. Er beobachtete ihre Gang art und schmunzelte. sie lief langsam aber dennoch zügig. Der Urvampir lächelte und hörte das Geheule der Werwölfe. Heute war Vollmond. Er sah in den Himmel und sah den Vollen Mond.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Celine Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 5:31 pm

Ich hatte schon immer das Gespür zu merken, wenn mich jemand beobachtete. Und so auch jetzt. Bloß wusste ich noch nicht wer es war, doch eine dumpfe Vorahnung hatte ich. Wahrscheinlich würde mich der blöde Vampir nicht in Ruhe lassen bei meinem Glück. Wieso schien heute alles schief zu laufen?
Während die Wölfe in die Nacht heulten, blickte ich mich um und entdeckte den Vampir in einem Baum. Ich blieb stehen und sah zu ihm hinauf. "Ein Baum? Dein Ernst?", fragte ich ihn kopfschüttelnd und seufzte. "Was verschafft mir die Ehre dich wieder zu treffen?" Die Ironie in der Frage war nicht zu überhören, aber irgendwo war es auch ernst gemeint. Wieso war er hier und sein Blick auf mich gerichtet? War er mir wirklich gefolgt?
Ich fuhr mir durch mein Haar und beachtete ihn nicht weiter. Ich hatte keine Zeit und auch nur wenig Lust mich mit ihm abzugeben. Zwar erwartete mich niemand Zuhause, aber es erschien mir irgendwie schöner mit einer Tüte Chips auf dem Sofa einzuschlafen, als sich mit dem angeblichen Massenmörder rumzuschlagen. Meine Mutter würde mich für so einen Kontakt steinigen. Es reichte schon, dass meine beste Freundin ein Werwolf war und mein Ex der zugleich mein bester Freund war, ein Vampir ist. Wahrscheinlich wäre es ihr lieber gewesen, wenn ich nur Hexen und Menschen mit Nachhause brachte. Aber wahrscheinlich sollte ich ihr Vertrauen nicht ausnutzen, indem ich mich mit jedem Vampir unterhielt. Besonders weil ich diesen hier nicht kannte. Ihn hatte ich hier noch nie gesehen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kol Mikaelson

avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 12.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 5:40 pm

Der Urvampir grinste sie an und sprang aus dem baum. "es ist gefährlich für kleine Mädchen. Es ist Vollmond und die Wölfe unterscheiden nicht zwsichen einem Vampir und einer Hexe" meinte er lesise und umrundete sie. Sie war wirklich hübsch, keine Frage, und überhaupt. Aber er war laut Nik nicht dazu fähig zu lieben also wollte Kol es nicht auf die Probe stellen. "Wegrennen nützt nichts. Hexen auch nicht. Du solltest keinen Ehemaligen Artgenossen anfallen" meinte Kol trocken und grinste. Natürlich war er seit 1000 Jahren kein Hexer mehr aber immerhin war Kol ein Ehemaligr Artgenosse. ich hörte die Wölfe heulen. Kol hörte die Wölfe herrennen. Auch wenn sie im Menschen Quarter waren. Hier durften die Wölfe auch hin. Er packte sie an der Hüfte und zerrte sie von ihrem Platz weg, in den Baum. Dort wo sie vor ner Sekunde gestanden hatte rannten nun 3 Wölfe vorbei

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Celine Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 5:52 pm

Ich fühlte mich eingeschüchtert, als der Vampir mich umrundete. Er wirkte unglaublich gefährlich, auch wenn er so gut aussah. Wie jemand, von dem man sich wohl besser fern hielt. Zwar hatte er Recht mit den Werwölfen, doch was blieb mir anderes übrig als zu Fuß zu laufen? Ich hatte nunmal keine Mitfahrgelegenheit. Normalerweise konnten mich meine Eltern noch abholen, doch die waren ganz woanders. Wahrscheinlich saßen sie gerade mit meinen Brüdern in einem schicken Restaurant und machten sich einen schönen Abend.
"Du warst einmal ein Hexer?", fragte ich ihn erstaunt. Ja, wenn man zum Vampir wurde dann verlor man seine Zauberkräfte. Man konnte nicht Hexe und Vampir zugleich sein, ein Grund aufzupassen dass man nicht verwandelt wurde. Ich wollte die starke Verbindung zur Erde und generell zu den Elementen nicht verlieren.
Der Vampir packte mich an der Hüfte und eigentlich wollte ich mich gegen den Griff wehren, doch da standen wir schon in dem Baum. Unter uns liefen drei Wölfe vorbei. Hatte er mir gerade das Leben gerettet? Wahrscheinlich. "Danke.", flüsterte ich und starrte den Wölfen hinterher. Erst als sie komplett aus unserem Blickfeld verschwunden waren, sah ich zu dem Vampir und seufzte leise. Dort wo die drei Werwölfe hergekommen waren, gab es noch viel mehr. Ob ich es lebendig Nachhause schaffen würde, wusste ich noch nicht. Und auch nicht ob der Vampir mich zuerst töten würde oder die Wölfe. Wenn ich doch wenigstens Jannik mitgenommen hätte! Zumindest hätte der mir helfen können und wahrscheinlich wäre ich lebend aus der Sache herausgekommen. Zumindest würde er mich nicht killen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kol Mikaelson

avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 12.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 6:02 pm

"sag mir wo du... nein warte ich mache das anders" meine Kol und legte zwei finger an ihre schläfe und fand ihr Wohnhaus. "okay. Vertrau mir. Ich fress dich nicht" meinte er lachend, schulterte sie und hüpfte Elegant über Mystic Falls Dächer. Er sah die Wölfe wie sie auf der Suche nach Vampirischem Fleisch waren. Kol lachte leise und sprang elegant weiter bis er auf dem Dach von dem Haus landetete in dem das Mädchen wohnte. Er hatte mein Hüpfen keinen Mucks gemacht. nichtmal abgerutscht war er. Er jumpte von dem Dach hinunter auf den boden und stellte das Mädchen ab. "So hier wären wir" meinte Kol.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Celine Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 6:12 pm

Diese Eigenschaft war mir an Vampiren eher unbekannt. Konnte er Gedankenlesen? Komisch, aber ich fragte nicht nach. Ich ließ es zu, dass er mich auf die Schultern nahm. Vertrauen würde ich ihm nicht und ob er nicht schlussendlich mir das Blut aussaugen würde, wägte ich noch nicht ab.
Er sprang von einem Dach zum nächsten und das lautlos. Irgendwie war es schon cool, so über den Dächern zu sein und Mystic Falls aus einem ganz anderen Blickwinkel zu sehen. Natürlich bevorzugte ich es, ohne Vampire zu reisen, aber im Moment ergab es sich nicht anders.
Nach kurzer Zeit standen wir vor dem großen Haus meiner Familie und er ließ mich herunter. "Danke.", meinte ich leise und zog den Schlüssel aus meiner Hosentasche mit welchem ich die Tür aufschloss. Drinnen brannte kein Licht, was so ungewöhnlich für mich war. Ich war es nicht gewohnt alleine zu Hause zu sein. Meine Eltern nahmen mich normalerweise immer mit zu meinen Brüdern. Nur diesmal nicht und das nur, weil ich mich etwas ausruhen wollte von dem Stress in der Schule.
Mein Blick wanderte zu dem gut aussehenden Vampir, der mir das Leben gerettet hatte. War ich ihm etwas schuldig? Vielleicht. Aber ich hatte es nicht verlangt, er hätte mich sterben lassen können. Wäre doch eigentlich unbedeutend für ihn gewesen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kol Mikaelson

avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 12.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 6:18 pm

Kol verneigte sich spierleisch und grinste sie an. "immer wieder gern, Darling" meinte er grinsend. Er richtete sich wieder auf und richtete seine Jacke so wie vorher. Dann sprang er auf das Dach, machte den Soldatengruß und hüpfte Elegant wieder über die Dächer zurück. Er sah die Wölfe die ihm gefolgt waren. Er sprang vom Dach und riss einem Die Kehle auf. Er jaulte verzweifelt und sah ihn an. Kol knurrte und der Wolf rannte los. Kam aber nicht weit, da er in die Falsche richtung rannte. Kol rammte ihm einen Holzpfahl in den Rücken und knurrte. Seine Augen waren Rot. Die Wölfe rannten auf das Haus des Mädchens, dass er gerade gerettet hatte, zu. Kol seuftzte und sprang auf das Dach. Er rannte in urvampirgeschwindigkeit auf das Haus zu und knallte direkt gegen die Tür. Warum auch immer. Er schüttelte den Kopf. Die Wölfe waren schon da und bissen ihn in die Hand. Kol kreischte schmerzhaft auf und trat dem Wolf das Genick zu bruch. Er knurrte böse.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Celine Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 6:27 pm

Ich lächelte leicht und als er weg war, ging ich hinein und schloss die Tür hinter mir ab. Ich war gerade dabei mir einen Tee zu machen, als ich draußen etwas gegen die Tür knallen hörte und zusammenzuckte. Sofort rannte ich zum Fenster und sah wie der Vampir einem Wolf das Genick zerbrach. Ich schluckte schwer und stolperte vom Fenster zurück. Irgendwie überkam mich Angst, denn das hier war gar nicht mein Gebiet. Weder Wölfe noch Vampire. Ich hoffte nur, dass Emma nicht unter ihnen war, er durfte nicht meine geliebte Emma umbringen. Ich betete dafür, dass sie nicht unter den toten Wölfen am Boden lag.
Aber etwas dagegen tun konnte ich nicht und wie es schien, waren keine Wölfe mehr dort draußen. Meine Füße führten mich wieder in die Küche und mit zitterten Händen goss ich kochendes Wasser in eine Tasse. Sollte ich zu dem Vampir gehen und schauen ob alles okay war? Was war, wenn ein Wolf ihn gebissen hatte? Helfen konnte ich ihm da wirklich nicht, aber er hatte doch auch mir eben geholfen. Ich war es ihm schuldig.
Ich verließ die Küche und öffnete die Tür, blieb jedoch im Haus und sah zu dem Vampir. An seiner Hand erkannte ich einen Biss und schluckte schwer. "Deine Hand.", flüsterte ich.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kol Mikaelson

avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 12.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 6:31 pm

Ich fauchte die Wölfe an und vertrieb sie. Dann sank ich zusammen und saß auf der Treppe. Super. Keine 48 Stunden weilte ich wieder unter den lebenden und schon hatte ich einen Wolfsbiss an der Hand. Super. ich sah auf als das Mädchen mich ansah und etwas mit meiner hand murmelte. "halb so wild. Morgen ist alles okay." meinte ich und versteckte den Biss so gut es ging. "sag mal hast du rein zufällig Eisenkraut oder ähnliches da?" fragte er leise. Er wollte dich schwächen. Das hielt zwar nicht lang aber immerhin.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Celine Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 6:43 pm

Er saß auf der Treppe und versuchte den Biss zu verstecken. Morgen war alles wieder gut? Morgen war er tot soweit ich wusste. Aber ich hatte doch selbst keine Ahnung. Schließlich hatte ich so etwas noch nie in meinem Leben gesehen. Vielleicht war das alles auch nur ein Gerücht gewesen mit welchem sie uns Angst machen wollten. Schließlich sollten die Vampire Halluzinationen bekommen und die Leute in ihrer Umgebung umbringen wollen.
"Ja, warte.", meinte ich und rannte in die Küche. In einem Schrank fand ich ein Tütchen Eisenkraut. Wir hatten natürlich überall im Haus noch mehr. Das hier war eigentlich nur für den Tee gedacht, aber es war das nächste Eisenkraut an das ich rankam. Ich ging mit diesem zur Tür und warf es dem Vampir zu. Es wäre waghalsig das Haus zu verlassen, weswegen ich es auch nicht tat. Nur weil der Vampir mir geholfen hatte, musste ich mich nicht von ihm umbringen lassen. "Brauchst du noch irgendwas?", fragte ich ihn und sah auf die Tüte in seinen Händen. Am liebsten hätte ich die Tür zugeknallt um nicht ansehen zu müssen, was vielleicht gleich passierte. Ich hielt zwar viel aus, aber einen Vampir so zu sehen war nicht meine Absicht.
Ich band mein Haar zusammen und sah ihn interessiert an. Langsam bildeten sich Schweißperlen auf seiner Stirn und ich schluckte. Es fing an.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kol Mikaelson

avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 12.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 6:48 pm

Ihm wurde echt warm und Kol wartete auf das Tütchen Eisenkraut. Sie warf es ihm zu und fasste rein. Er verzerrte das Geicht vor schmerz und stopfte sich das Eisenkraut in den Mund und zerkaute es. Er schluckte es und es begann zu brennen. Kol verzog das Gesicht. Er spürte wie er schwächer wurde und er zog seine jacke aus, Das Fieber hatte eingesetzt. Langsam stand er auf und dort wo das Mädchen stand, stand seine Schwester. "Rebekah?" fragte er sie. er rannte gegen den Schutzzauber des hauses und sah sie verwirrt an. "Rebekah!" meinte er. Er wollte zu seiner Schwester.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Celine Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 6:56 pm

Der Vampir schien Fieber zu bekommen, weswegen er sich zu beeilen schien beim Essen des Eisenkrauts. Er brach danach, aber es schien zumindest etwas zu wirken. Aber da Vampire schnell heilten, würde das nicht wirklich lange wirken. Und dann fing er auch schon an zu halluzinieren. Er bezeichnete mich als eine Rebekah und rannte gegen den Schutzzauber des Hauses. Ich stolperte einige Schritte zurück und starrte ihn an. Diese Rebekah schien ihm wichtig zu sein, denn er klang sehnsüchtig nach ihr. Doch wer war sie? Ich kannte keine Rebekah. Ich wünschte, dass ich ihm helfen könnte, weil irgendwie sah ich in ihm Jannik. Ihm würde ich in dieser Situation zur Seite stehen, aber wie half man einem Vampir?
Mit solchen Situationen kannte ich mich nicht aus, aber ich konnte ihn notfalls schwächen. Zumindest dafür würde meine Zauberkraft ausreichen. Ein paar Aneurysmen würden nicht schaden, wenn es schlimmer werden würde. Aber momentan ging es noch, weswegen ich mich lediglich dafür bereit machte notfalls zu zaubern. Mein Blick ruhte auf ihm, ich durfte ihn nicht aus den Augen lassen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kol Mikaelson

avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 12.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 7:01 pm

Kol musterte die Frau, die aussah wie Rebekah. "Bekah... Komm, versteck dich nicht!" meinte er nun. Er streckte die hand aus. "komm schon Schwester! ich tue dir nichts!" meinte Kol lächelnd. Rebekah war die Einzige die ihm wirklich wichtig war. Er wollte sie nicht verletzte, nicht verlieren nichts. Er liebte seine Schwester. Kol wollte zu ihr aber rannte wieder gegen die Mauer des Hauses. Kol knurrte und fauchte die Mauer an. Er wollte zu seiner Schwester. "Komm schon schwester bitte!" flehte er nun und kniete sich hin. Als er wieder einigermaßen bei verstand war schluckte er mehr Eisenkraut. Er erschauderte und man könnte an seiner haut sehen wie weh es tat. Sie begann zu prickeln und riss dann vollkommen auf. Kol schrie auf. "Bekah! Bitte hilf mir!"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Celine Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 7:12 pm

Er sah seine Schwester anstatt mich. Die Sehnsucht in seinem Blick wurde größer, als ob er sie seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen hatte. Wie lang es wohl her war? Ich ließ mich an der Wand nieder und beobachtete den Vampir weiter. Er rannte wieder gegen den Schutzzauber des Hauses, nachdem er ein weiteres Mal Eisenkraut zu sich genommen hatte. Seine Haut veränderte sich dadurch, nahm aber schnell ihr gewohntes Aussehen an.
Wahrscheinlich musste ich das Spiel mitspielen, denn sonst würde das hier nie aufhören oder? "Ich kann nicht.", meinte ich leise, wusste aber dass er mich hörte. So würde wohl mein Abend enden, wer hätte das gedacht? Ich durfte einem halluzinierendem Vampir Gesellschaft leisten. Wäre ich heute nur Zuhause geblieben und hätte mir einen gemütlichen Abend gemacht. So wäre ich ihm nie begegnet. Doch dafür war es zu spät, jetzt saß ich hier in der Klemme. Das Haus durfte ich nicht verlassen, denn was würde dann passieren? Nach sterben war mir eigentlich noch nicht.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kol Mikaelson

avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 12.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 9:56 pm

"Rebekah bitte ich will nicht allein sein!" Flehte er sie an. Kol wusste das sie nie freiwillig mitgehen würde. Sie würde immer bei nik bleiben. "Bitte! Nik erdolcht uns! Lass uns fliehen! Bitte!"flehte ich. Ich wollte endlich meine Schwester in meine Arme schließen. "Always and Forever. Weißt du noch?" Flüsterte ich. Ich sah sie flehend an. Wdas Eisenkraut schwächte ihn aber mehr niht. Sein körper würde das Eisenkraut bald abgebaut haben. 1 Stunde vielleit noch. Er knurrte und fauchte. "Rebekah! Komm!" Knurrte er

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Celine Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Do Mai 14, 2015 10:13 pm

Er schien unglaublich an seiner Schwester zu hängen. Nie hätte ich erwartet, dass diesem Typen wirklich jemand etwas bedeuten würde. Mir tat er irgendwie leid, denn hier stand nicht seine Schwester. Es war einfach nur ich. Celine - eine Hexe. Niemand wirklich bedeutendes. Und wer war Nik, vor dem er so viel Angst hatte? Erdolchen? Dieser Nik klang ganz und gar nicht sympathisch.
"Er ist nicht da. Nik wird uns nichts tun.", meinte ich leise und stand auf. Der Vampir wurde sauer, was nicht gut war. Er kam zum Glück nicht in das Haus hinein, aber trotzdem hatte ich irgendwie Sorge um mein eigenes Leben. Schließlich war der Typ ein Fremder der komplett den Verstand verloren hatte. Dafür konnte er zwar nichts, aber das bedeutete noch lange nicht, dass ich waghalsig werden musste.
Wie lange würde er noch halluzinieren? Ich gähnte vorsichtig, weil ich unglaublich müde war. Ich wünschte mir wacher zu sein um das hier zu ertragen, um den Vampir zu beobachten. Er schien momentan sonst niemanden außer mich zu haben. Zumindest eine Person sollte ein Auge auf ihn haben.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kol Mikaelson

avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 12.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Fr Mai 15, 2015 7:24 am

Irgendwie konnte sich sein Körper auch nicht entscheiden. Einmal war Kol überaus lieb. Und dann war er überaus böse. Jetzt war er überaus böse. Kol bleckte die Zähne und vergaß mal Prompt, dass er seines Bruders Blut in der Jackentasche hatte. Immer. So als kleines Notfall mittel. Kol setzte sich wieder hin und schüttelte sich. Kurz war er wieder normal. In diesem Zeitruam von vielleicht 2 Sekunden, schnappte er sich die Phiole voll seines Bruders Blut und kippte etwas hinunter. Und das in einer Geschwindigkeit, die man die Schallgeschwindigkeit nannte. Bedacht trank kol nur einen mimimalen Schluck. Er steckte die Phiole weg und stand auf. Er konnte spüren, wie der Biss heilte. Erleichterung machte sich in dem Jungen Urvampir breit.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Celine Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Fr Mai 15, 2015 7:32 am

Ich war verwundert, als der Vampir etwas herausholte und es so schnell trank, dass ich es kaum mitbekam. Aber plötzlich sah er schon deutlich besser aus und mein Blick wanderte zu seiner Hand. Der Biss heilte und ich fragte mich, was er da wohl getrunken hatte.
Als er halbwegs wieder normal aussah, ging ich näher Richtung Tür und musterte den Vampir eindringlich. "Was war das?", fragte ich ihn interessierte und lehnte mich an den Türrahmen. Jedoch war ich bedacht darauf das Haus nicht zu verlassen. Hier war ich wenigstens sicher vor Vampiren, vielleicht würde sich das noch als nützlich herausstellen.
Ich vermied es etwas über diese Rebekah oder Nik zu fragen. Die Vermutung bestand, dass er darauf nicht wirklich fröhlich reagieren würde. Ich wollte meinen Tod wohl nicht herausfordern, naja zumindest jetzt noch nicht.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kol Mikaelson

avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 12.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Fr Mai 15, 2015 7:44 am

Er legte sich auf die Stufen und sah sie an. "Was das War? Das war Blut vom Urhybriden" meinte er trocken. Das dieser Bastard sein Bruder war, ließ er gekonnt aus. Wenn sie das irgendwann mal wollen würde, würde er sie mit seiner Familiengeschichte langweilen. Kol stamd auf und steckte die Phiole wieder weg und sah sie an. Er drehte das Handgelenk etwas und spürte nichts. Zum Glück. Kol war nicht wirklich erfreut darüber, dass er sich wegen irgendjemanden einen Wolfsbiss zugezogen hatte. Und die Tatsache, dass er dieses Mädchen mit "Rebekah" angesprochen hatte war genauso scheiße.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Celine Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.05.15

BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   Fr Mai 15, 2015 7:52 am

Ich sah ihn ungläubig ein. Jetzt wurde mir zumindest klar wen er mit Nik meinen könnte. Es war kein Geheimnis, dass Niklaus Mikaelson der Urhybrid war. Doch irgendwo hab ich es immer für einen Mythos gehalten. Woher hatte der Vampir das Blut von dem bekommen? Ich konnte mir nicht vorstellen, dass Niklaus freiwillig sein Blut hergeben würde.
Ich rieb mir die Schläfen, irgendwie war das gerade etwas viel. "Brauchst du irgendwas?", fragte ich ihn leise, aber ich wusste ganz genau dass ich ihm wahrscheinlich nicht helfen konnte. Er würde wohl gleich abhauen und sich nicht mehr blicken lassen, was ihm nicht zu verübeln war. Meine Eltern würden sich freuen, wenn sie das Blut dort draußen sahen und auch die Kratzspuren an der Haustür. Vielleicht sollte ich erstmal nicht mit Vampiren abhängen um meine Eltern nicht unnötig zu reizen. Denn vor unserem Haus sah es aus wie auf einem Schlachtfeld.
Irgendwas an dem Vampir kam mir komisch vor, etwas unterschied ihn von anderen. Es war nur eine Vorahnung, nichts spezielles. Er strahlte einfach eine ganz andere Energie aus als die anderen Vampire. Auch verhielt er sich komisch und das mit dem Urhybriden Blut kam mir auch sehr spanisch vor.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]   

Nach oben Nach unten
 
Love me like you do [Kol Mikaelson & Celine Petrowski]
Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» The Vampire Diaries - Two Brothers - One Love
» 3-Bilder-Voting
» Der "Panem"-Gruß
» Love was meant to be forever...
» NY love

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Vampire Diaries RPG :: Future-
Gehe zu: